Ich hasse Krisen! – ein Kurskurzbuch

Das Kursbuch erscheint wieder! Ich habe für die erste NEUE Ausgabe des Kursbuches einen langen Artikel beigesteuert. Eine kurze historische Anmerkung aus der Wikipedia: Kursbuch ist der Titel einer Kulturzeitschrift, die 1965 von Hans Magnus Enzensberger in Zusammenarbeit mit Karl Markus Michel als Hauszeitschrift des Suhrkamp Verlags gegründet wurde. Sie wird zu den wichtigsten Organen der Außerparlamentarischen Oppositions- und Studentenbewegung (APO) gezählt. m August 2011 hat die Murmann Verlag GmbH in Hamburg alle Rechte am Kursbuch erworben, das seit Februar 2012 – mit drei jährlichen Ausgaben – dort wieder erscheint. Neuer Herausgeber ist der Münchner Soziologe Armin Nassehi, Chefredakteur ist Peter Felixberger.

http://blog.ebook.de/wp-content/uploads/Kursbuch-170.-Krisen-lieben.jpg

Mein Artikel (das sehen Sie auf dem Titelbild) hat den Titel: „Ich hasse Krisen!“ Ich ärgere mich über diese feigen Manager, die Krisen als Chance ausrufen. Die Chancen gibt es doch auch ganz ohne Krise, eigentlich immer! Da sind alle aber so quartalssüchtig, dass sie unter dem Druck des Tagesgeschäftes (so heißt das) gar nicht nach Chancen schauen oder sich gar nicht trauen, sie wahrzunehmen. Erst wenn eine Krise da ist, dürfen sie ohne Furcht vor Kritik und ohne Mut einfach das Notwendige tun, weil sonst der Untergang droht. Krise erspart ihnen also den Mumm. Das kann ich nicht lieben! Das hasse ich. 

Meinen Artikel können Sie separat als eBook bei Amazon kaufen – kostet 2,49 Euro.