DD372 als PDF

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Andreas Stein sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum „Opa 2020“

  2. Roland Urban sagt:

    Hallo Herr Dueck, ja, wir haben allen Grund geknickt zu sein. Und verärgert sollten wir sein über uns selbst. Wir erlauben es der Clique von „Zukunftsdieben“ in Berlin seit 15 Jahren, ja wahrscheinlich noch länger, eine Politik zu machen die nichts ändert. Es genügt in einem roten Daunenanorak vor einem Gletscher zu stehen, es genügt „wir schaffen das“ zu sagen. Alles Symbole. Innovationen und Änderungen werden erstickt durch die, die am Status Quo festhalten wollen. Sei es aus Bequemlichkeit (ich nehme mich nicht aus) oder aus finanziellen Interessen. Zu allem Überfluss wird Frau Merkel sogar für ihr Nichtstun gelobt.
    Die Zukunftsdiebe bringen nichts voran. Ihr Hoch auf die Leistung Deutschlands in der Corona Krise kann ich nicht annähernd teilen. Nur ein Beispiel: Was hat Herr Spahn und seine Leute geändert um das deutsche Gesundheitssystem für die nächste Corona Runde fit zu machen? Was hat sich dort seit dem Frühjahr geändert, was nicht durch Profitstreben der Krankenhäuser („Bettensituation“) und Testlabore begründet ist. Nichts! Noch nicht einmal die Kritik vom Sommer doch Panikmache zu vermeiden und Massnahmen abzuwägen wird wieder komplett ignoriert.
    Ich fürchte ihr Enkel und in Zukunft auch mein Enkel werden in einem schlechteren Umfeld aufwachsen. Und dieses Umfeld wird jeden Tag schlechter, wenn wir nicht endlich den Zukunftsdieben in den Arsch treten.

    Unterstützen sie die Pflegekräfte. Nicht durch Applaus. Werden sie aktiv. Schreiben sie z.B: ihrem Abgeordneten.

    https://hinter-den-schlagzeilen.de/wider-die-krankmachenden-wundheiler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.