Direct Dueck Kolumne (merton): „Mit Vollbeschäftigung ins Nirwana“

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Klaus sagt:

    Leider ist es nur noch ein Artikel, der sagt was alles falsch läuft. Das kann man an jeder Ecke lesen. Man liest es dann, nickt evtl. mit dem Kopf und vergisst es dann ganz schnell wieder.

    Was viel mehr gebraucht würde sind Zukunftsaussichten. Die fehlen (zumindest gefühlt) z.Z. komplett. Daher gibt es einfach nur noch mehr vom Alten, weil ja keiner eine Idee davon hat wie man es ändert. Das was wir heute tun ist daher einfach alternativlos, weil es halt nichts besseres gibt und keine gute Ideen hat, wie es denn anders geht!

    Die Situation halte ich auch für gefährlich. In den USA wollte die eine Änderung (Change!), die sie von Obama nicht so richtig bekommen haben. Eine Clinton hatte dahingehend überhaupt nicht zu bieten. So hat man dann einen Trump gewählt, wer wenigstens irgend etwas ändern wollte. Ob er dazu willens und fähig ist, steht dabei auf einem ganz anderen Blatt. Aber er war halt einfach alternativlos und man soll ja das geringere Übel wählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.